Über uns

Wer sind wir?

Credendo ist eine europäische Kreditversicherungsgruppe, die auf dem gesamten Kontinent vertreten ist. Wir sind in allen Bereichen der Warenkreditversicherung und der Versicherung von politischen Risiken tätig und bieten Produkte für die weltweite Abdeckung Ihrer Risiken.

Vision

Wir sind Ihr Partner, um Sie vor Risiken bei Geschäften und Investitionen in der Realwirtschaft zu schützen, und die Finanzierung Ihrer Geschäfte zu erleichtern.

Mission

Unsere Mission ist die Unterstützung von Handelsbeziehungen. Wir bieten maßgeschneiderte Versicherungs-, Rückversicherungs-, Garantie-, Bürgschafts- und Finanzierungslösungen für nationale und internationale Handelsgeschäfte oder Investitionen im Ausland. Wir schützen Unternehmen, Banken und Versicherungsgesellschaften vor Kreditrisiken und politischen Risiken und unterstützen die Finanzierung ihrer Geschäfte.

Turning uncertainties into opportunities.

Werte

Als Versicherer sind wir mit vielfältigen Risiken bekannt und vertraut. Sorgfalt ist bei uns selbstverständlich Standard, doch wir gehen weiter. Hier ist unser Ansatz.

Kundennähe

Kundenzufriedenheit bildet den Kern unseres Wertesystems. Wir hören zu, sind aufgeschlossen, erläutern unsere Entscheidung und bieten erstklassigen Service. Unsere Mitarbeiter erarbeiten intelligente Lösungen, die auf die individuellen Bedürfnisse und komplexen Risikobedingungen unserer Kunden ausgerichtet sind.

So erhalten unsere Kunden stets eine maßgeschneiderte Lösung.

Respekt

Wir begegnen unseren Kunden, Mitarbeitern, Gesellschaftern und allen anderen Interessierten mit Respekt und legen größten Wert auf Achtung vor Gesellschaft und Umwelt. Wir gehen entschlossen gegen Diskriminierung vor. Wir behandeln alle Menschen mit Fairness und Ehrlichkeit. Wir versuchen stets, das Richtige zu tun und unterwerfen unser Handeln höchsten ethischen Standards.

Sie können uns vertrauen.

Zuverlässigkeit

Wir möchten mit unserer Expertise in Sachen Unternehmen und Risiken führend in unserer Branche sein. Wir streben nach operativer Effizienz, die unsere Nähe zum Kunden stärkt. Unsere Aktivitäten beruhen auf langfristig angelegten Strategien – wir blicken über den aktuellen Zyklus hinaus und setzen auf nachhaltige Finanzergebnisse.

Sie können auf uns zählen.

 

Die Geschichte der Credendo Group

1921 Das belgische Wirtschaftsministerium richtet eine Delkredere-Abteilung zur Absicherung belgischer Exportgeschäfte ein.
1939 Die Delkredere-Abteilung wird in eine unabhängige öffentliche Finanzkörperschaft mit Staatsgarantie umgewandelt. Sie wird in „Nationale Delcrederedienst | Office national du ducroire“, kurz Delcredere | Ducroire, umbenannt und agiert jetzt unter dem Namen Credendo – Export Credit Agency.
1949 Credendo – Export Credit Agency erhält die Zulassung für die Deckung von Importen und Dienstleistungen.
1956 Die Versicherungsdeckung wird auf das wirtschaftliche Risiko ausgedehnt.
1962 Credendo – Export Credit Agency erhält die Zulassung zur Finanzierung der versicherten Geschäfte.
1964 Einführung der Möglichkeit der Deckung bestimmter Geschäfte für den belgischen Staat.
1970 Ausdehnung der Deckung auf politische Risiken im Zusammenhang mit belgischen Direktinvestitionen im Ausland.
1991 Ausdehnung des Geschäftsumfangs auf die Deckung internationaler Wirtschaftsbeziehungen im weiteren Sinne.
1996 Einführung von Market Window Aktivitäten, die Credendo – Export Credit Agency die Deckung von Risiken ermöglichen, die nur in geringem Maße belgische Interessen betreffen. Die Preisbildung ist an den Marktbedingungen ausgerichtet.
2004

Credendo – Export Credit Agency gründet die privatrechtliche Aktiengesellschaft Credendo – Short-Term Non-EU Risks (ehemals Credimundi) zur Gewährleistung der Kontinuität seiner Dienstleistungen für europäische Unternehmen. Diese Gesellschaft versichert die politischen und wirtschaftlichen Risiken gängiger Handelsgeschäfte.

Credendo – Export Credit Agency erwirbt eine 26%ige Beteiligung am belgischen Kreditversicherer Credendo – Excess & Surety (ehemals Trade Credit), der auf Excess-of-Loss- sowie Top-up-Cover-Lösungen spezialisiert ist.

2005 Aufnahme von Forfaitierung ins Produktportfolio. Credendo – Export Credit Agency kauft von Exporteuren fällige Forderungen ihrer ausländischen Abnehmer und gewährt die Finanzierung.
2006

Credendo – Export Credit Agency erwirbt gemeinsam mit dem führenden russischen Versicherer Ingosstrakh eine 50%ige Beteiligung am österreichischen Single-Risk-Versicherungsunternehmen Credendo – Single Risk (ehemals Garant).

Credendo – Export Credit Agency bringt sein erstes Finanzgarantieprodukt für Bankkredite heraus.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks eröffnet eine Niederlassung in Großbritannien.

2007

Credendo – Export Credit Agency erhält sein erstes Rating von Standard & Poor’s.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks erwirbt eine 33%ige Beteiligung an Credendo – Short-Term EU Risks (ehemals KUPEG), dem Marktführer für kurzfristige Kreditversicherungen in der Tschechischen Republik.

2008 Credendo – Short-Term Non-EU Risks eröffnet eine Niederlassung in Frankreich.
2009

Credendo – Export Credit Agency gründet mit Ingosstrakh das russische Jointventure Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance (ehemals INGO-ONDD). Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance ist spezialisiert auf die Deckung von Kreditrisiken bei nationalen und internationalen Transaktionen auf dem russischen Markt sowie den GUS-Märkten.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks erhöht seine Beteiligung an Credendo – Short-Term EU Risks von 33 % auf 67 %.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks eröffnet eine Niederlassung in Deutschland.

2010

Credendo – Export Credit Agency erhöht seine Beteiligung an Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance auf 67 %.

Credendo – Export Credit Agency erhöht seine Beteiligung an Credendo – Single Risk von 50 % auf 83 %.

2011 Credendo – Single Risk erhält sein erstes Rating von A.M. Best.
2012

Credendo – Export Credit Agency erhöht seine Beteiligung an Credendo – Excess & Surety von 26 % auf 55 %.

Credendo – Single Risk erhält sein erstes Rating von Fitch.

2013

Credendo – Export Credit Agency erhöht seine Beteiligung an Credendo – Single Risk von 83 % auf 96 %.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks eröffnet eine Niederlassung in Italien.

Konsolidierung als Credendo Group, die die Wertegemeinschaft, den Ansatz und die Stärken ihrer Mitglieder unterstreicht.

2015

Credendo – Export Credit Agency wird Alleinaktionär von Credendo – Excess & Surety.

Credendo – Short-Term EU Risks eröffnet eine Niederlassung in Polen.

2016 Credendo – Export Credit Agency wird alleiniger Gesellschafter von Credendo – Short-Term EU Risks.
2017

Start des Buyer Credit Credendo der Credendo – Export Credit Agency, hauptsächlich zur Bereitstellung von Exportfinanzierungen für KMU.

Neuer Schritt in der Konsolidierung der Gruppe: Jede Gesellschaft trägt ab jetzt Credendo in ihrem Firmennamen.

2018

Start von Credendo Booster, dem ersten digitalen Portal bei Credendo für Bürgschaften.

Unternehmensführung

Credendo besteht aus Credendo – Export Credit Agency und seinen Tochtergesellschaften. Die Unternehmensführung setzt sich aus verschiedenen Gremien zusammen:

Verwaltungsrat

Vincent REUTER

Vorsitzender

Michel DELBAERE

Stellvertretender Vorsitzender(1)

Ludivine HALBRECQ

Mitglied, Vertreterin des Finanzministers

Pieter-Jan VAN STEENKISTE

Stellvertretendes Mitglied

Thierry DENUIT

Mitglied, Vertreterin des Außenministers

Xavier DE CUYPER

Stellvertretendes Mitglied

Henk MAHIEU

Mitglied, Vertreter des Wirtschaftsministers

Ivan VAN dEN BERGH

Stellvertretendes Mitglied

Els HAELTERMAN

Mitglied, Vertreter des Ministers für Entwicklungszusammenarbeit

Yves DRICOT

Stellvertretendes Mitglied

Claire TILLEKAERTS

Mitglied, Vertreterin der flämischen Regionalregierung

Thomas FIERS

Stellvertretendes Mitglied

Georges STIENLET

Mitglied, Vertreterin der flämischen Regionalregierung

Annemarie VAN de WALLE

Stellvertretendes Mitglied

Jean-Jacques WESTHOF

Mitglied, Vertreter der wallonischen Regionalregierung

Jean-Jacques GABRIEL

Stellvertretendes Mitglied

Pascale DELCOMMINETTE

Mitglied, Vertreter der wallonischen Regionalregierung

Francis MULLERS

Stellvertretendes Mitglied

Katrien VAN KRIEKINGE

Mitglied, Vertreterin der Regierung der Region Brüssel-Hauptstadt

Frederic CONVENT

Stellvertretendes Mitglied

Frédéric LONCOUR

Mitglied, Vertreterin der Regierung der Region Brüssel-Hauptstadt

Christopher KASHALE ILUNGA

Stellvertretendes Mitglied

(1) Zurückgetreten

 

Vorstand

Dirk TERWEDUWE

Chief Executive Officer und Vorsitzender des Vorstands

Frank VANWINGH

Stellvertretender Chief Executive Officer und stellvertretender Vorsitzender des Vorstands

Nabil JIJAKLI

Stellvertretender Chief Executive Officer und Mitglied des Vorstands

Dirk Terweduwe, CEO der Credendo Group und Vorsitzender des Gruppen-Koordinierungsausschusses

- 1961 im belgischen Aarschot geboren
- Er besitzt einen Lizenziatsabschluss (Master) in Wirtschaftswissenschaften sowie einen M.A.-Abschluss (Advanced Master) in Wirtschaftswissenschaften der Universität Leuven (Belgien).
- Nach seinem Studium war er drei Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leuven tätig. 1987 wechselte er zu Credendo – Export Credit Agency und 1989 wurde er zum Chefökonomen und Leiter der Abteilung Country Risk ernannt. 2004 wurde er zum stellvertretenden CEO von Credendo – Export Credit Agency und Credendo – Short-Term Non-EU Risks ernannt. Ende 2009 trat er seine derzeitige Position als CEO von Credendo – Export Credit Agency und CEO der Credendo Group an. Von 2010 bis 2013 war er außerdem CEO von Credendo – Short-Term Non-EU Risks.
- Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrats von Credendo – Short-Term EU Risks und Credendo – Single Risk. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Verwaltungsrats von Credendo – Short-Term Non-EU Risks, Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance sowie von Credendo – Excess & Surety.
- Seit 1996 ist er außerdem Vorsitzender der Länderrisikoexpertengruppe im Rahmen des OECD-Übereinkommens über öffentlich unterstützte Exportkredite.

Frank VANWINGH, stellvertretender CEO der Credendo Group und stellvertretender Vorsitzender des Gruppen-Koordinierungsausschusses

- 1962 im belgischen Hasselt geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Rechtswissenschaften der Universität Leuven (Belgien) sowie einen DESS-Abschluss in Europäischem Recht der Universität Nancy (Frankreich).
- 1989 begann er seine Laufbahn bei Credendo – Export Credit Agency als Legal Counsel und Claims Manager. Es folgte die Ernennung zum stellvertretenden Leiter der Abteilung Claims & Legal Advice; später wurde er Leiter der Abteilungen Strategy, Legal und Risk Management. Heute ist er Stellvertreter des Chief Executive Officer von Credendo und Credendo – Export Credit Agency. Außerdem ist er Chief Operating Officer.
- Er ist Mitglied des Aufsichtsrats von Credendo – Single Risk und Credendo – Short-Term EU Risks. Darüber hinaus ist er Mitglied des Verwaltungsrats von Credendo – Short-Term Non-EU Risks, Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance sowie von Credendo – Excess & Surety.

Nabil JIJAKLI, stellvertretender CEO der Credendo Group und Sprecher der Gruppe

- 1964 in Damaskus geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Politikwissenschaften und Internationalen Beziehungen und schloss ein postgraduales Studium in Internationaler Politik an der Freien Universität Brüssel ab.
- Er ist Stellvertreter des Chief Executive Officer von Credendo und Credendo – Export Credit Agency. Vor seinem Wechsel zu Credendo war er 21 Jahre lang bei der Belgischen Nationalbank tätig. Dort war er zuletzt Sekretär des Ausschusses für Finanzmarktstabilität. Außerdem war er für die Koordinierung der Euroeinführung in Belgien verantwortlich und arbeitete drei Jahre lang als Sachverständiger bei der Europäischen Kommission.
- Er ist Mitglied des Verwaltungsrats von Credendo – Short-Term Non-EU Risks und Credendo – Excess & Surety sowie Mitglied des Aufsichtsrats von Credendo – Single Risk.

Prüfungsausschuss

Ludivine HALBRECQ

Vorsitzende

Thierry DENUIT

Mitglied

Henk MAHIEU

Mitglied

Gruppen-Koordinierungsausschuss

Dirk TERWEDUWE

CEO der Credendo Group und Vorsitzender des Gruppen-Koordinierungsausschusses

Frank VANWINGH

Stellvertretender CEO der Credendo Group und stellvertretender Vorsitzender des Gruppen-Koordinierungsausschusses

Nabil JIJAKLI

Stellvertretender CEO der Credendo Group und Sprecher der Gruppe

Paul BALTHASART

Group Chief Reinsurance Officer

Thibaut DE HAENE

Group Chief Legal Officer

Marina HAUTMAN

Group Chief Human Resources Officer

Ronny MATTON

Group Chief Financial Officer

Hans SLOCK

Group Chief Risk Officer

Lode VERMEERSCH

Group Chief Information Officer

Alexey BEZDENEZHNYKH

General Manager Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance

Michael FRANK

General Manager Credendo – Single Risk

Eckhard HORST

General Manager Credendo – Excess & Surety

Stefaan VAN BOXSTAEL

General Manager Credendo – Short Term Non EU Risks & Chairman of the Management Board of Credendo – Short-Term EU Risks

Paul BALTHASART, Group Chief Reinsurance Officer

- 1958 im belgischen Lüttich geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Betriebswirtschaftslehre der Universität Lüttich.
- 2007 wechselte er zu Credendo – Short Term Non-EU Risks, wo er ein Portfolio für das aktive Rückversicherungsgeschäft entwickelte. Zuvor war er 25 Jahre lang als Senior Underwriter oder Underwriting Manager bei Kemper Re (heute Sirius), St Paul Re und Everest Re tätig. 2010 übernahm er die Verantwortung für Depotverbindlichkeiten bei Credendo – Short-Term Non-EU Risks und Credendo – Export Credit Agency. Seit Kurzem ist er für das gesamte Rückversicherungsgeschäft von Credendo zuständig.

Thibaut DE HAENE, Group Chief Legal Officer

- Er besitzt einen Abschluss in Rechtswissenschaften der Universität Louvain-la-Neuve. 1999 absolvierte er außerdem ein LL.M.-Studium mit dem Schwerpunkt Internationales Handelsrecht am Georgetown University Law Center (Washington D.C.).
- Er begann seine Laufbahn als Rechtsanwalt bei Baker & McKenzie in Brüssel. 2003 stieg er als Legal Counsel bei Credendo – Export Credit Agency ein und hatte verschiedene Positionen innerhalb der Rechtsabteilung inne, bevor er 2014 zum Group Chief Legal Officer ernannt wurde.

Marina HAUTMAN, Group Chief Human Resources Officer

- 1962 im belgischen Anderlecht geboren
- Sie besitzt einen Masterabschluss in Rechtswissenschaften und belegte verschiedene Kurse zum Thema Personalmanagement an der EHSAL & Vlerick Business School sowie zum Thema Advanced General Management an der HEC Paris.
- 2015 nahm sie ihre Tätigkeiten bei Credendo – Export Credit Agency als Group Chief Human Resources Officer auf. Sie begann ihre Laufbahn als Beraterin und hat über 25 Jahre Erfahrung im Personalwesen.

Ronny MATTON, Group Chief Financial Officer

- 1961 im belgischen Varsenare geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Angewandten Wirtschaftswissenschaften.
- 1993 begann er bei New Holland Logistics als Financial Controller. Er hatte verschiedene Positionen in Italien, Frankreich und den Niederlanden inne. Von 2003 bis 2010 war er bei Fiat UK als Geschäftsführer tätig und kombinierte diese Aufgabe ab 2006 mit der Position eines nicht-exekutiven Mitglieds des Verwaltungsrats bei Maserati GB. 2011 wechselte er zu Credendo – Export Credit Agency und ist heute Group Chief Financial Officer.
- Er ist Mitglied des Aufsichtsrats von Credendo – Short-Term EU Risks Credendo – Single Risk. Darüber hinaus ist er Mitglied des Verwaltungsrats von Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance und Credendo – Excess & Surety.

Hans SLOCK, Group Chief Risk Officer

- 1967 im belgischen Gent geboren
- Er besitzt einen M.Sc.-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften sowie einen M.Sc.-Abschluss in Entwicklungsökonomie der Universität Gent.
- 1992 nahm er seine Tätigkeit bei Credendo – Export Credit Agency auf. Anfänglich arbeitete er als Country Risk Analyst und wurde 2004 zum Leiter der Abteilung Cover Policy ernannt. Von 2004 bis 2010 war er als Koordinator für Risk Management und Cover Policy tätig. Derzeit ist er Leiter der Abteilung Risk Management sowie Group Chief Risk Officer.

Lode VERMEERSCH, Group Chief Information Officer

- 1964 im belgischen Gent geboren
- Er besitzt einen Ph.D.-Abschluss in Angewandten Wissenschaften.
- Derzeit hat er die Position des Group Chief Information Officer von Credendo inne. Zuvor hatte er im Ausland im Bankensektor und ähnlichen Bereichen Erfahrungen gesammelt: im Privatkundengeschäft in der Tschechischen Republik, als Chief Investment Officer im Asset-Management in Shanghai sowie als Mitglied des Verwaltungsrats in einer Londoner Investmentbank.

Alexey BEZDENEZHNYKH, General Manager Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance

- Er besitzt einen Masterabschluss in Finanz- und Kreditwesen sowie einen PhD-Abschluss in Finanzwesen der Russischen Plechanow-Wirtschaftsuniversität. Anschließend schloss er ein Studium der Rechtswissenschaften an der Lomonossow-Universität Moskau ab.  
- Von 2001 bis 2009 arbeitete er bei Ingosstrakh in der Abteilung Credit Insurance, wo er im Kreditversicherungsgeschäft und insbesondere in den Bereichen Portfolioentwicklung, Underwriting, Rückversicherung und Schadensabwicklung tätig war. Seit 2009 war Alexey Mitglied des Spitzenmanagements des neu gegründeten Joint Ventures Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance LLC. 2011 nahm er eine neue Herausforderung an und wechselte zum neu geschaffenen Team der russischen Kreditversicherung EXIAR. Dort war er für den Aufbau der Rückversicherungsstruktur sowie für die Schadensabwicklung verantwortlich. Darüber hinaus beschäftigte er sich intensiv mit dem Bereich Geschäftsentwicklung und insbesondere mit der Unterstützung kurzfristiger Geschäfte. 2015 wurde er zum neuen General Manager von Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance LLC ernannt.

Michael FRANK, General Manager Credendo – Single Risk

- 1960 in Wien geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Rechtswissenschaften der Universität Wien.
- Im Januar 2013 trat er in den Verwaltungsrat von Credendo – Single Risk ein. Zuvor war er 25 Jahre im Bankwesen tätig und hatte verschiedene Führungspositionen inne, insbesondere in den Bereichen Handelsfinanzierung und Risikomanagement. Seit 2015 ist er Vorsitzender des Verwaltungsrats von Credendo – Single Risk.

 

Eckhard HORST, General Manager Credendo – Excess & Surety

- 1966 in Bingen am Rhein geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.
- Im Anschluss an seine Universitätsausbildung begann er bei der Allgemeinen Kredit AG (heute Coface Germany). Bevor er 2012 Vorsitzender des Vorstands von Credendo – Excess & Surety wurde, war er 14 Jahre lang bei Euler Hermes tätig. Er war CEO von Euler Hermes Polen und später Head of Collections in Paris (Gruppenposition bei EH).
- Er ist Mitglied des Verwaltungsrats von Credendo – Excess & Surety.

Stefaan VAN BOXSTAEL, General Manager Credendo – Short-Term Non-EU Risks & Chairman of the Management Board of Credendo – Short-Term EU Risks

- 1971 im belgischen Aalst geboren
- Er besitzt einen Masterabschluss in Angewandten Wirtschaftswissenschaften der Universität Gent sowie einen Masterabschluss in Financial Business Management der VLEKHO Business School.
- Zu Beginn seiner Laufbahn war er im Finanzministerium als stellvertretender Inspektor tätig. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent und als Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young. 1997 wechselte er als Underwriter zu Credendo – Export Credit Agency. Er hatte verschiedene Positionen in der Abteilung Underwriting & Account Management inne, von Senior Underwriter bis hin zu stellvertretendem Abteilungsleiter. 2010 wurde er Leiter der Abteilung Underwriting & Credit Information bei Credendo – Short-Term Non-EU Risks. Seit 2014 ist er General Manager.
- Er ist Mitglied des Verwaltungsrats von Credendo – Short-Term Non-EU Risks und Credendo – Ingosstrakh Credit Insurance.

Unternehmerische Sozialverantwortung

Credendo legt höchsten Wert auf unternehmerische Nachhaltigkeit. Wir führen unser Unternehmen auf sozial verantwortliche und zukunftsorientierte Weise und berücksichtigen dabei stets die Auswirkungen unseres Handelns auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft sowie auf unsere Stakeholder und Mitarbeiter. Dabei betrachten wir nicht nur die Auswirkungen unserer eigenen Tätigkeit (unmittelbare Auswirkungen), sondern auch die der von uns unterstützten Geschäfte (mittelbare Auswirkungen). Diese Erwägungen spiegeln sich ebenfalls in unserer Unternehmensführung wider. Zur Gewährleistung größtmöglicher Nachhaltigkeit gehen wir sogar über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.

Credendo übt seine Aktivitäten stets auf der Grundlage finanzieller Tragfähigkeit aus. Credendo – Export Credit Agency arbeitet unter Garantie des belgischen Staates und stellt sicher, dass sämtliche von den versicherten Unternehmen eingenommenen Prämien risikobasiert und zur Deckung langfristiger Betriebskosten und -verluste ausreichend sind. Dieses Engagement entspricht dem in die EU-Richtlinie 98/29/EG aufgenommene OECD-Übereinkommen über Leitlinien für öffentlich unterstützte Exportkredite (siehe OECD-Website). Credendo – Export Credit Agency erhält keine Kredite aus dem belgischen Staatshaushalt. Die Tochtergesellschaften von Credendo sind als private Unternehmen unter der Aufsicht der zuständigen Versicherungsaufsichtsbehörden tätig.

Credendo fördert bei der Einstellung und Beschäftigung seiner Mitarbeiter Chancengleichheit, Diversität, Nichtdiskriminierung sowie Gleichstellung der Geschlechter. Die Sorge um seine Mitarbeiter zeigt Credendo darüber hinaus in der aktiven Förderung eines gesunden Lebensstils, sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause. So möchten wir unsere Mitarbeiter mit unserer Strategie für Gesundheit und Wohlbefinden für ihren eigenen Gesundheitszustand sensibilisieren und gesundheitsbewusstes Verhalten zu einem Teil ihres Alltags machen.

Credendo ist stets bestrebt, seine Leistungen mit gebührender Sorgfalt und Professionalität zu erbringen. Dabei sollen unsere Tätigkeiten geprägt sein von Aufrichtigkeit und geschäftsethischen Werten sowie von der ständigen Beachtung aller Gesetze, Regeln, Bestimmungen und Best Practices unserer Branche. Alle Unternehmen der Credendo Group teilen unsere Kernwerte: Kundennähe, Zuverlässigkeit und Respekt.

Diese ethischen Grundsätze sind in unserer Gruppenweiten Integritätspolitik verankert. Sie umfasst einheitliche Richtlinien, die von allen Credendo-Mitarbeitern sowohl intern als auch extern zu beachten sind. Die Grundsätze entsprechen den internen Standards und Werten von Credendo, unbeschadet lokaler Gesetze und/oder aufsichtsrechtlicher Regelungen. In unserem Group Code of Conduct werden diese Integritätsgrundsätze näher ausgeführt und in praktische Richtlinien umgesetzt, die unsere Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Credendo ist stets um eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Unternehmensführung bemüht und fördert daher verantwortungsbewusste und nachhaltige Geschäftspraktiken im Hinblick auf Umwelt, Menschenrechte, Korruptionsbekämpfung sowie nachhaltige Kreditvergabe für Länder mit niedrigem Einkommen.

Credendo hat Due-Diligence-Verfahren entwickelt, die von den erforderlichen Leitlinien und Kontrollmechanismen getragen werden und so zur Identifizierung, Vorbeugung, Abmilderung, Aufklärung und Beseitigung bestehender und potenzieller negativer Auswirkungen auf seine Geschäfte und Geschäftsbeziehungen beitragen.

Credendo ermutigt seine Geschäftspartner zur Umsetzung der OECD-Leitlinien für multinationale Unternehmen. Dabei handelt es sich um Empfehlungen, die Unternehmen bei der Vermeidung und Beseitigung negativer Auswirkungen auf Bereiche wie Beschäftigungs- und Arbeitsbeziehungen, Menschenrechte, Umwelt, Offenlegung von Informationen, Bekämpfung von Bestechung, Verbraucherinteressen, Wissenschaft und Technologie, Wettbewerb sowie Besteuerung unterstützen können.

Credendo strebt nicht nur nach wirtschaftlicher und sozialer Prosperität, sondern berücksichtigt auch die Auswirkungen, die Unternehmen auf die Umwelt haben, und hält sie zur Achtung der lokalen Bevölkerung an.

Ein Versicherungsantrag wird von Credendo nur in Betracht gezogen, wenn:

  • der Antrag den anwendbaren nationalen und internationalen Sanktionsvorschriften entspricht;
  • der Antragsteller die nationalen Umwelt- und Sozialvorschriften einhält;
  • das Projekt und die Geschäfte die lokalen Gesetze und Vorschriften erfüllen;
  • Credendo sämtliche für die Beurteilung der ökologischen und sozialen Risiken und Auswirkungen erforderlichen Informationen erhält;
  • Credendo die ökologischen und sozialen Auswirkungen als akzeptierbar betrachtet.

Credendo gewährleistet, dass die Verschuldung von an der HIPC-Initiative („hochverschuldete arme Länder“) teilnehmenden Staaten nicht weiter zunimmt. Hierzu werden für diese Staaten ausschließlich Projekte akzeptiert, die eine Priorität für die Entwicklung der örtlichen Wirtschaft darstellen. Diese besondere Verpflichtung entspricht der OECD-Empfehlung für nachhaltige Kreditvergabe.

Credendo bietet weder Unterstützung noch Versicherungsschutz für Geschäfte, bei denen Bestechung festgestellt wurde. Credendo ermutigt seine Geschäftspartner zur Umsetzung, Entwicklung, Anwendung und Dokumentation angemessener Kontrollmechanismen zur Vorbeugung und Erkennung von Bestechung, sowie zur Beachtung sämtlicher anwendbarer Gesetze und Vorschriften zum Verbot von Bestechung, sowohl in ihrem eigenen Land und Rechtsgebiet als auch in den Ländern und Rechtsgebieten, in denen sie geschäftlich tätig sind. Bei Vorliegen glaubhafter Anschuldigungen oder Beweise für Korruptionsvorgänge bei der Vergabe oder Ausführung eines Vertrages werden die entsprechenden Informationen von Credendo den Justizbehörden übermittelt.

Weitere Informationen zur unternehmerischen Verantwortung von Credendo – Export Credit Agency finden Sie hier.

Kennzahlen

In Millionen EUR

2019

2018

2017

Wert der im Geschäftsjahr versicherten Transaktionen (1)

84 643,3

86 722,4

84 955,4

Gesamtwerte im Risiko

65 783,9

64 271,1

55 437

Prämieneinnahmen (1)

314,9

329,7

342,4

Schadensfälle und Schadenrückstellungen (1)

141,0

158,3

153,7

Gesamtgewinn/-verlust

269,7

-32,1

185,9

Gesamtergebnis

276,7

-36,7

187,0

Eigenkapital

2 807,7

2 531,1

2 568,2

Mitarbeiter

547

520

524

Quoten (in %)

 

 

 

Nettoschadenquote (2)

40,8%

49,4%

24,9%

Nettokostenquote (3)

38,2%

34,3%

29,4%

(1) vor Rückversicherung
(2) Nettoschadensfälle und Schadenrückstellungen oder Nettoprämieneinnahmen
(3) (Betriebsausgaben minus sonstige betriebliche Erträge) oder Nettoprämieneinnahmen

Geschäftsberichte

Excellent year and limited impact of Covid-19 on 1st quarter of 2020

  • Credendo is publishing its annual report, revealing excellent figures for 2019. The group’s operating result increased by 22% to 46.5 million euros. Thanks to an exceptional financial result of 229 million euros, Credendo obtained a consolidated profit of 270 million euros.
  • In 2019 the credit insurer reinforced its support to SMEs by increasing its capacity for direct funding by 50% and by launching a blockchain platform offering SMEs the possibility to automatically request and receive bonds for up to 2.5 million euros.
  • The covid-19 crisis did not impact the first quarter of 2020. 
  • In the context of the health crisis, Credendo has taken several initiatives to support Belgian companies. One of them was the launch of a new financial guarantee product, the ‘Credendo Bridge Guarantee’. Beside the new product, Credendo developed a reinsurance programme on behalf of the State, intended to allow private credit insurers to maintain their credit limits granted to companies. 

Excellent year 2019 but unprecedented challenges for 2020

Credendo had an excellent year 2019, achieving a consolidated record profit of 270 million euros. This profit will serve as a buffer to confront the 2020 challenges. Credendo’s operating results in the first quarter have not been affected by the covid-19 crisis, but there is no question that 2020 will be extremely difficult for companies and that credit insurers will be facing major challenges. In this unprecedented context, Credendo will continue to fulfil its role, supporting the economy.

Country risk: growing trade and geopolitical tensions in 2019

2019 was marked by increasing trade tensions and geopolitical tensions worldwide. The United States heightened the trade tensions with China, which largely contributed to the Chinese growth slowing down to 6.1% – the lowest percentage ever since 1990. However, this also affected the European Union

On the geopolitical side, Asia had to confront numerous shocks. Regional tensions in the Middle East are rising again due to the pressure the US is putting on Iran. Furthermore, unprecedented popular demonstrations took place around the world, with people protesting against the economic situation, corruption and the inefficiency of the political elites. And last but not least, climate marches mobilised a lot of people around the world. 

The rising tensions are also reflected in Credendo’s country ratings. Regarding the short-term risk, the number of countries downgraded (20) and upgraded (18) almost evened out. For the medium-/long-term risk, 13 countries were downgraded and 8 upgraded thanks to a higher resilience in oil-exporting countries than expected.

Key figures 2019

Despite a less yet still favourable economic climate, Credendo wrote 7% more gross premiums than in 2018, leading to a total of 343.7 million euros. The value of transactions insured slightly decreased to 84.6 billion euros

Because fewer claims had to be paid and more money could be recovered, the loss ratio was reduced to 40.8%.

“Credendo can look back on an excellent year with an operating result for the group that increased by 22% to 46.5 million euros. Thanks to the recovery of the financial markets in 2019, Credendo also booked an exceptional net financial result of 229 million euros,” gladly states Group Chief Executive Officer Dirk Terweduwe. “This brings the consolidated profit to 270 million euros, which will serve as a margin for the heavy 2020 challenges.” 

The consolidated equity is at 2.81 billion euros and Credendo has no debts. Parent company Credendo – Export Credit Agency enjoys an AA rating by S&P Global.

The geographical spread of the risks over the various continents is as follows: European Union: 32.2%; Asia: 26.9%; Africa: 17.3%; other European countries: 10.2%; Central and South America: 9.5%; North America: 3.2%; Oceania: 0.6 %.

2019: moving towards a CO2-neutral policy with a focus on SMEs and innovation 

“In 2019 we approved a future-minded policy regarding corporate social responsibility. Credendo intends to take into account its impact on the environment, society and the economy. Through this policy, we want to reinforce our decision of supporting sustainable and responsible corporate habits. As an example of this new momentum, Credendo's head office obtained the ‘CO2 neutral label’," continues the CEO.

Another major area of development in 2019 was our support for Belgian SMEs. On the one hand, we implemented changes in order to meet the growing demand from SMEs. In that context, Credendo increased its capacity for direct funding by 50%. Furthermore, the maximum amounts for forfaiting and for the buyer credit Credendo have been increased from 5 to 8 million euros in order to close a gap in the market, as commercial banks are not always willing to grant this type of funding. This way, more SMEs will be able to make use of the forfaiting product and the buyer credit Credendo. On the other hand, Credendo continued its digitalisation efforts by launching a blockchain platform through its innovation hub AREA 42. The platform offers SMEs the possibility to automatically manage their bond requests for amounts up to 2.5 million euros. 

Continuing to support Belgian businesses to overcome the gloomy economic outlook 

The world economy has had a rough couple of months, and the sudden and unprecedented shock caused by the covid-19 pandemic will surely make this rough period continue for a while. The IMF expects the world economy to contract by 3% this year. That would not only be the biggest contraction, but also the first time since the Great Depression of 1930 that both industrialised and upcoming countries will be in recession. “Credendo, however, wants to continue to fulfil its role as a trustworthy business partner and is helping Belgian exporters to overcome this crisis by offering a new financial guarantee product, the ‘Credendo Bridge Guarantee’. This guarantee covers bridging loans granted by banks to internationally active Belgian companies, for maximum one year. In this context, Credendo covers 80% of the bank’s risk capped at an amount of 10 million euros per company. Besides that, Credendo developed a new reinsurance programme on behalf of the State, allowing private insurers to maintain their credit limits granted to companies. These two initiatives have been submitted to the European Commission for approval,” Dirk Terweduwe concludes.

DOKUMENTATION

Annual Report, 2019
Herunterladen
Corporate Fact Sheet (2019)
Herunterladen
Annual Report, 2018
Herunterladen
Annual Report, 2017
Herunterladen
Corporate Brochure
Herunterladen
Annual Report, 2016
Herunterladen
Annual Report, 2015
Herunterladen
Annual report, 2014
Herunterladen
Annual report, 2013
Herunterladen

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte führen Sie eine Aktualisierung durch, um auf unsere gesamte Seite und all unsere Lösungen einschließlich unserer weltweiten Länderstudien zuzugreifen.

Aktualisieren